Eva-Maria Admiral/Annette Friese: Schön ohne Aber

0

In diesem Buch erzählen unterschiedliche Frauen und auch Männer aus verschiedenen Lebensphasen und -Umständen ihre Lebensgeschichte in Bezug auf ihren Körper. Davon, wie zum Beispiel durch eine unachtsame Bemerkung die Ablehnung des eigenen Körpers entstand, wie die Selbstwahrnehmung zusehends getrübt und das Wohlbefinden oft nur noch in Abhängigkeit zur Waage gemessen wurde. Sie thematisieren Selbsthass, Bodyshaming, Essstörungen wie Bulimie und Fressattacken, teilen aber auch, wie sie es geschafft haben, ihren Körper zu lieben und aus dieser Selbstzerstörung herauszufinden.

Neben diesen authentischen Erzählungen hat das Buch noch einiges mehr zu bieten: Nämlich viele liebevoll eingestreute Tipps und Empfehlungen von Eva-Maria Admiral, was jeder selbst tun kann, wenn der eigene Körper zum Feind geworden ist und man trotz strengster Diäten einfach nicht glücklich wird. Eva-Maria hat sich unter anderem mit den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung auseinandergesetzt und erläutert, dass es möglich ist, vollkommen neue Gedankenbahnen zu bauen. Aber auch ein Brief an das jüngere Ich oder Strategien gegen selbstschädigendes Verhalten sind durchaus dazu geeignet, Wege zur Selbstannahme zu finden.

Dieses Buch behandelt ein ungeheuer wichtiges Thema, das vermutlich besonders den allermeisten Frauen vertraut ist. Es ist gut zu lesen, da die eher kurzen Beiträge in sich abgeschlossen sind. Jede/r Autor/in wird mit einem oder mehreren Bildern vorgestellt und es wird deutlich, dass sie heute mit sich und dem Leben Frieden haben und im Reinen sind.

Werbung

Von Ingrid Bendel

Leseprobe (PDF)

Verlag: SCM Hänssler
ISBN: 978-3-7751-5933-3
Seitenzahl: 224
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein