Die Francke-Buchhandlung und der Kawohl-Verlag haben den Brunnen-Verlag (Gießen), das Logistik-Unternehmen ChrisMedia und die Alpha-Buchhandlungs-Kette übernommen. Mit diesem Schritt beabsichtigen die Käufer, die christliche Literaturarbeit dieser drei Unternehmen fortzuführen und die Arbeitsplätze zu sichern.

Neuer Gesamtgeschäftsführer wird Stefan Kemmer, der zusammen mit den Geschäftsführern Friedhelm Bast und Helmut Köther die Arbeit fortführt. Kammer arbeitet bislang bei einem mittelständischen Unternehmen und habe für anstehende Anpassungs- und Umstrukturierungsmaßnahmen langjährige internationale Erfahrung, wie die Unternehmen mitteilen.

Es ist vorgesehen, dass der Brunnen-Verlag sein bewährtes Programm fortführt. Ebenso soll ChrisMedia weiterhin Barsortiment und Auslieferung für Brunnen, Alpha und andere Verlage sein.

Die Zusammenarbeit der Verlage Francke und Kawohl intensivierte sich bereits vor einigen Jahren, als sie mit der Chrischona Beteiligungsgesellschaft und dem Brunnen-Verlag gemeinsam die Verantwortung für die Alpha-Buchhandlungskette mit aktuell 13 Filialen, 18 Franchise-Partnern, 2 Beteiligungen, einer Versandbuchhandlung und einem Internet-Shop) übernahmen. Alpha sei auch weiterhin daran interessiert, neue Standorte zu erschließen, so die Presseerklärung.