Verlag: SCM R. Brockhaus
Seitenzahl: 288
ISBN: 978-3-417-26964-2
Jetzt bestellen

Martin Dreyer: Panik Pastor – Wie Gott mir meine Angst nahm

Ein bisschen schräg und ein bisschen verrückt – das ist der Panik-Pastor Martin Dreyer, Gründer der Jesus-Freaks und Autor der Volxbibel. Das neue Buch des studierten Theologen und Psychologen ist geprägt von einer umwerfenden Ehrlichkeit. Hier schreibt ein Mann Gottes, der die Tiefen des Lebens erfahren hat. Süchte, Sünde, Versagen, Ängste, Panik, menschliche Krisen. Dieser Mann ist kein christlicher Überflieger, sondern ein Mensch, der ausdauernd trotz aller Widrigkeiten und Niederlagen seinen Weg mit Gott geht, vor allem aber ein Mann, der Gott liebt und sich bedingungslos von Gott geliebt weiß. Als sein Kind möchte er Zeuge sein für den Gott, der jede Erfahrung übersteigt.

Im Untertitel heißt es: „Wie Gott mir meine Angst nahm“. Das kommt in diesem Buch auch vor – ganz zum Schluss. Davor beschreibt Martin Dreyer seine Angst-Attacken sehr plastisch. Er sucht nach den Ursachen, findet sie aber nicht. Wer also selbst an Panik leidet und sich in diesem Buch eine Lösung für dieses Problem erhofft, wird enttäuscht werden. Dieses Buch ist kein Psychologie-Buch für den Umgang mit Angst. Aber in diesem Buch erfährt der Leser viel über den Glauben und über den Autor.

In lockerer, manchmal flapsiger Sprache fasst der Autor, 16 von ihm zwischen den Jahren 1985 und 2019 gehaltene Predigten zusammen. Außerdem berichtet er von seinen Erfahrungen mit und in den unterschiedlichen Konfessionen und Gemeinden. Martin Dreyer schreibt vom europaweit größten Rockfestival in Wacken, von seinen Erfahrungen mit Fernsehsendern und kleinen und großen Gottesdiensten, von Erfolg, Misserfolg und Anfeindungen.

Seine Predigten sind allesamt interessant zu lesen und regen zum Nachdenken an. Sie sind authentisch, gut nachvollziehbar und mitten aus dem Leben. Was er predigt, ist erprobt und erlebt. Und immer wieder beschreibt er zwischen den Predigten, die Stationen seines eigenen Lebens – in einer Ehrlichkeit und Offenheit, die seinesgleichen sucht.

Das Buch liest sich gut, vor allem auch Dank der kurzen Sätze. Er schreibt, wie er spricht. Der Leser bekommt das Gefühl, Martin Dreyer gegenüberzusitzen und ihn direkt reden zu hören. Biblisches Vokabular wird gut erklärt. Somit ist dieses Buch auch gut geeignet für Menschen, die sich nicht unbedingt im christlichen Umfeld aufhalten.
Ein einziger Kritik-Punkt: Das Wörtchen „ich“ kommt in diesem Buch überdimensional häufig vor. Ansonsten tut es gut zu erkennen, dass auch die Stars der christlichen Bühne unperfekte Menschen mit Höhen und Tiefen sind. Diese Ehrlichkeit tut gut.

Gerne können die einzelnen Kapitel in Hauskreisen und Jugendkreisen vorgelesen werden. Sie sind kurzweilig und interessant, gut zu lesen und bieten reichlich Stoff für gute Diskussionen.

Von Brigitte Keune

Leseprobe (PDF)

ZUSAMMENFASSUNG

Ein ehrliches Buch mit wunderbaren Predigten und Einblicke in das Leben von Martin Dreyer, dem Verfasser der Volxbibel und Gründer der Jesus-Freaks. Rundum gelungen.

3 KOMMENTARE

  1. Interessant, dass hier nach Tagen ein Kommentar immer noch nicht freigeschaltet wurde. Das regt sehr zur Diskussion an 🙁

    • Welchen Kommentar meinen Sie? Wir haben für diesen Beitrag keinen noch nicht freigeschalteten Kommentar vorliegen – Schreiben Sie ihn gerne noch einmal bei Bedarf! MfG, die Redaktion

      • Den Kommentar hatte ich am Erscheinungstag dieser Rezension hier abgegeben.
        Er lautete in etwa so:

        Ich finde es interessant, dass die Rezensentin keinen kritischen Blick auf die Person Martin Dreyer wirft. Sein mehr wie fragwürdiges Auftreten während und nach der sogenannten „Lakeland-Erweckung“, sowie seiner sehr fragwürdigen Beteiligung an der Fernsehshow „Hochzeit auf den ersten Blick“. Er ist eher dafür bekannt, dass er jedem Hipe hinterherrennt, wenn er nur spektakulär genug ist. Gerade Martin Dreyer als Vorbild für Jugendliche vorzustellen, halte ich für abenteuerlich.

WAS KANNST DU ZUM GESPRÄCH BEITRAGEN?

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein

* Hiermit erklärst du dich damit einverstanden, dass deine E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie dein Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.jesus.de/datenschutz.
Diese Seite verwendet Akismet um Spam zu reduzieren. Erfahren, wie meine Eingaben überprüft werden.
Wenn du hier bei Jesus.de einen Kommentar schreibst, erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedigungen einverstanden. Die Kommentar-Regeln finden Sie hier.