- Werbung -

„Der Segen des langen Lebens“: Senioren-Treffen im Vatikan

Zu einer Begegnung mit Papst Franziskus versammelten sich am Sonntag über 40.000 Senioren auf dem Petersplatz in Rom. Auch der emeritierte Papst Benedikt XVI. nahm an der Veranstaltung teil.
- Werbung -

Franziskus hatte zu dem Treffen mit dem Titel „Der Segen des langen Lebens“ zum Einstimmen auf die Familiensynode eingeladen. Großeltern und Senioren aus über 20 Ländern folgten der Einladung. Seinen Vorgänger Benedikt XVI. nannte Franziskus einen „weisen Großvater“.

Papst Franziskus wies auf Missstände in der Gesellschaft hin, wie mit alten Menschen umgegangen werde. Er kritisierte die „Kultur der Entsorgung“, in der Senioren ausgeschlossen und ihrem eigenen Schicksal überlassen würden. Wenn sie vergessen werden, gleiche das einer „heimlichen Euthanasie“. Franziskus mahnte, dass Altenheime keine „Gefängnisse“ sein dürfen, sondern „Heiligtümer der Heiligkeit“.

- Werbung -

Ältere Menschen seien wie „Bäume, die weiter Früchte tragen“. Ihre besondere Aufgabe sei es, ihre Lebenserfahrung, ihre Familiengeschichte und – als das wertvollste Gut – den Glauben weiterzugeben.

Er habe Verständnis, wenn Jugendliche gegenüber Älteren aufbegehren, um sich vom „Vermächtnis“ der vorherigen Generation zu befreien. Er ermutigte dennoch zu einem Dialog der Generationen, da „ein Volk, das seine Großeltern nicht gut behandelt, keine Zukunft hat.“

Quelleepd

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht