- Werbung -

Freakstock 2024: Das Jesusfestival auf dem Flugplatz

„How to hate love“: Die Jesus Freaks veranstalten in der ersten Augustwoche ihr Freakstock-Festival. Das Motto ist an die diesjährige Jahreslosung angelehnt.

Die Jesus Freaks verwandeln den Flugplatz zwischen Allstedt und Querfurt wieder für einige Tage zu einem „kreativen Ort der Gottesbegegnung“. Das christliche Festival findet vom 1. bis zum 4. August statt und lädt ein zu Konzerten, Workshops, Kunst und vielen anderen Aktionen. Freakstock richte sich an alle, die alternative Wege suchen, ihren Glauben leben. Das Motto „How to hate love“ leitet sich von der Jahreslosung für dieses Jahr ab: „Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.“

- Werbung -

Tagsüber werden Workshops mit sportlichen, künstlerischen und handwerklichen Inhalten angeboten. Abends spielen nationale und internationale Bands auf der großen Bühne. Von Indie, Funk und Electro bis hin zu Metal und Hardcore ist ein breites musikalisches Spektrum vertreten. Geschlafen und gelebt wird im Camping-Style auf dem Zeltplatz, in Wohnwagen oder bei gutem Wetter unter freiem Himmel. Für Kinder von Mitarbeitenden gibt es ein eigenes Kinderprogramm.

Wer sich aktiv einbringen kann, zahlt deutlich weniger und erhält Vollverpflegung, denn Freakstock ist ein Mitmach-Festival mit jährlich über 500 ehrenamtlich Mitarbeitenden. 1995 fand das erste Freakstock in Wiesbaden statt.

Link: Freakstock-Anmeldung

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht