Sag’s frei heraus: Was bedeutet dir Freiheit?

0
„Ich bin so frei“ druckt die „Evangelische Landeskirche in Baden“ auf T-Shirts und Plakate. Im Rahmen des gleichnamigen Wettbewerbs fragt sie: „Wie würdest du diesen Satz vervollständigen?“ Einige Kirchenmitglieder haben ihre Ideen bereits per Video-Botschaft eingereicht. Da unserer Redaktion als Teil des Bundes-Verlages die Themen Ehe und Familie wichtig sind, zeigen wir euch zwei Paare, die erzählen, wo ihnen Glaubens-Freiheiten in der Ehe wichtig sind.
Werbung

„Ich bin so frei immer wieder auf den andern zuzugehen“, macht das Ehepaar Lutz und Eva Herberger (Video) zu seinem Motto. „Der Glaube macht mich frei, einen ersten Schritt zu tun, Konflikte offen anzugehen“, sagt Lutz Herberger. Das Besondere daran sei „einfach die Freiheit zu haben, dass ich das darf.“ Am Ende des Videos räumt er noch mit dem Vorurteil auf, der christliche Glaube enge ein und schließe Menschen von der Welt aus: „Als gläubiger Mensch muss man sich überhaupt nicht abkapseln, sondern ich will als Christ mit beiden Beinen in der Welt stehen – mit all ihren Problemen und vor allem auch schönen Seiten.“

Valerie und Benjamin Luff finden nicht nur innerhalb ihrer Ehe Glaubensfreiheiten, sondern schon in der Entscheidung für eine kirchliche Trauung. „Ich bin so frei, meine Ehe unter Gottes Segen zu stellen“, vervollständigt Valerie Luff den Satz für sich und ihren Mann. Sie fügt hinzu: „Ich bin so frei mich davon loszulösen in der Ehe immer perfekt zu sein, sondern Gott da ein Stück weit einen Raum zu geben.“ Dem kann sich ihr Mann nur anschließen: „Es ist immer wieder ganz toll festzustellen, dass man nicht alleine oder zu zweit da durchgehen muss, sondern dass wir Gott haben, der uns dabei begleitet.“

Woher kommt unser Verständnis von Freiheit?

Luther habe großen Einfluss darauf genommen, was Menschen heute unter Freiheit verstehen und wo sie Freiheiten für sich heraus nehmen, erklärt Wolfgang Brjanzew, der Reformationsbeauftragte der badischen Landeskirche. „Der Freiheitsgedanke hat für den Reformator Martin Luther eine wichtige Rolle gespielt und die Reformation hat in den zurückliegenden 500 Jahren viel zum heutigen Freiheitsverständnis beigetragen.“

Werbung

 

Alles zur Aktion und noch mehr Videos auf der Wettbewerbs-Homepage