Start Schlagworte Kirchenaustritt

Schlagwort: Kirchenaustritt

Soziologe: Katholiken überholen Protestanten bei Kirchenaustritten

Nach einer Schätzung des Soziologen Michael Ebertz von der Katholischen Hochschule in Freiburg sind in diesem Jahr bundesweit 250.000 Menschen aus der katholischen Kirche ausgetreten. Damit lägen die katholischen Austrittszahlen erstmals über den evangelischen, sagte Ebertz der in Stuttgart erscheinenden Zeitung «Sonntag Aktuell». Sollten sich die Zahlen bestätigen, wäre das eine Verdoppelung der Austrittszahlen im Vergleich zum Vorjahr und der höchste Wert seit Gründung der Bundesrepublik, sagte Ebertz. Aus seiner Sicht sei damit eine «neue Qualität» erreicht. Als Hauptursache für den Anstieg der Austrittszahlen gilt das Bekanntwerden von sexuellem Missbrauch in katholischen Einrichtungen. Der Typ des Austretenden hat sich nach Beobachtung des Soziologen verändert. Hätten bislang vor allem Männer unter 40 die katholische Kirche verlassen, weil sie Geld sparen wollten, träten mittlerweile auch vermehrt Frauen, Ältere und teilweise ganze Familien aus. Da sich die Konfessionen in den vergangenen Jahren ohnehin angenähert hätten, sei der Schritt zu den Protestanten nicht mehr so schwer. Hier habe sich etwas verändert, denn bislang seien Menschen vor allem ins «konfessionelle Niemandsland» ausgetreten. Evangelische Landeskirchen berichten insbesondere in Süddeutschland über steigende Eintrittszahlen. In Bayern traten laut «Süddeutscher Zeitung» bis November bereits mehr als 5.000 Menschen der lutherischen Landeskirche bei, in den Vorjahren pendelte die Zahl um 3.500. In Baden nahm die Eintrittszahl der evangelischen Landeskirche um 20 Prozent zu.

Präses Schneider: Kirchenaustritt unvereinbar mit Glauben

Der amtierende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, hält einen Kirchenaustritt für unvereinbar mit dem christlichen Glauben.

Gerichtsurteil: „Kirchensteueraustritt“ nicht möglich

Wer Mitglied einer der beiden großen Kirchen in Deutschland bleiben will, muss weiter Kirchensteuern zahlen, entschied heute der baden-württembergische Verwaltungsgerichtshof in Mannheim.

Umfrage: Ein Viertel der Katholiken denkt an Kirchenaustritt

Nach dem Bekanntwerden zahlreicher Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche hat fast ein Viertel aller deutschen Katholiken in den vergangenen Wochen bereits einmal an einen Kirchenaustritt gedacht.

Erzbistum Freiburg: Zahl der Kirchenaustritte mehr als verdoppelt

Mehr als doppelt so viele Gläubige im Erzbistum Freiburg haben im vergangenen Monat im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ihren Austritt aus der katholischen Kirche erklärt.

Raum Köln: Kirchenaustritte bei Katholiken fast verdreifacht

Das Amtsgericht Köln verzeichnet einen deutlichen Anstieg bei Austritten aus der katholischen Kirche. So seien im Monat März 459 Menschen ausgetreten, teilte Richter Jörg Baack am Donnerstag in Köln mit.

Studie: Kircheneintritte bleiben mit 60.000 Menschen stabil

Die Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischöfin Margot Käßmann, hat am heutigen Freitag in Hannover die neue Studie zu Kircheneintritten präsentiert.

Kirchenaustritte: Bischof Friedrich befürchtet «traurigen Rekord»

Mehr Menschen als zuvor kehren der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern den Rücken. Bis Oktober seien in diesem Jahr bereits mehr als 16.000 Menschen aus der Landeskirche ausgetreten, sagte Landesbischof Johannes Friedrich am Montag vor der in Aschaffenburg tagenden Landessynode.

Evangelische Kirche: Deutlich mehr Austritte als in den Vorjahren

Im vergangenen Jahr haben deutlich mehr Protestanten die evangelische Kirche verlassen als in den Vorjahren. 2008 habe es rund 160.000 Austritte gegeben, sagte der Finanzchef der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Thomas Begrich, am Dienstag bei der EKD-Synode in Ulm.