- Werbung -

Die PASSION: Religiöses Spiel im säkularen Raum

- Werbung -

Die Inszenierung der Passion Christi durch den Fernsehsender RTL in der Essener Innenstadt hat vor Ostern in den sozialen Medien und Feuilletons teils für heftige Diskussionen gesorgt. In den Niederlanden hat die praktische Theologin Mirella Klomp „The Passion“ in den vergangenen Jahren empirisch erforscht. Für sie ist die Kritik an der Inszenierung mit der Frage verknüpft, ob und wie Christinnen und Christen ertragen, dass andere Leute mit dem christlichen Erbe in einer Art und Weise umgehen, „die uns nicht gefällt“ – oder ihm andere Bedeutungen beimessen. Tatsächlich hätten ihre Forschungen ergeben, dass für viele Zuschauerinnen und Zuschauer die Wahrheit, die sie in The Passion entdecken, gar nicht so belanglos sei.

Weiterlesen im Blog Feinschwarzl.net

Vorheriger Artikel5 „Hoffnungsbooster“

Zuletzt veröffentlicht