Portät von Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
Heinrich Bedford-Strohm, Foto: epd / Christian Ditsch
Werbung

Besonders für gemischtkonfessionelle Paare war die jüngste Botschaft des Papstes zum Thema Abendmahl eine Enttäuschung. Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm erklärt im Gespräch mit der FAZ, dass er die Ökumene trotzdem auf dem richtigen Weg sieht.

Link: Diesen Schwung wollen wir mitnehmen (FAZ)