Ausland

Hauptsitz der Südlichen Baptisten in den USA

Südliche Baptisten schließen Gemeinden mit Pastorinnen nicht aus

Die Mehrheit der Südlichen Baptisten in den USA will keine Pastorinnen, ausgeschlossen werden Gemeinden mit Frauen als Predigerinnen dennoch nicht – dazu wäre eine Zweidrittelmehrheit nötig gewesen.
Zerstörte Kirche in Mossul

Bischof beklagt anhaltenden Druck auf Christen im Irak

Nach der Rückeroberung Mossuls im Jahr 2016 kehrten viele Christen zurück, die vor dem IS geflohen waren. Der gesellschaftliche Druck und die wirtschaftliche Lage bewegen nun erneut zahlreiche Menschen, den Irak zu verlassen.
Hauptsitz der Südlichen Baptisten in den USA

Südliche Baptisten stimmen über Frauenordination ab

In Indianapolis treffen sich 10.000 Delegierte der Southern Baptist Convention – der größten protestantischen Kirche in den USA. Eine Abstimmung soll klären, ob Gemeinden mit Pastorinnen im Verband bleiben dürfen.
Statue von Billy Graham im US-Kapitol enthüllt

Statue von Prediger Billy Graham im US-Kapitol enthüllt

Im US-Kapitol in Washington ist eine Statue des 2018 gestorbenen Evangelisten Billy Graham enthüllt worden. Der Republikaner Mike Johnson würdigte den Baptistenprediger als einen der "größten Bürger von Amerika".
Künstler aus Darayya, malt ein Bild auf Häuserüberresten in Idlib

Syrien: Christliches Leben kehrt in Hauptstadt-Vorort zurück

Die syrische Stadt Darayya war vor dem Krieg ein wichtiges, christliches Zentrum in der Hauptstadtregion von Damaskus. Nun kehren einige Familien wieder in den Ort zurück.
Indien Flagge

Indischer Erzbischof besorgt um Demokratie in Indien

Die indische Parlamentswahl findet seit dem 19. April statt und endet am 1. Juni. Erzbischof Joseph D'souza zeigt sich mit Blick auf die Wahl besorgt über die Freiheit und Demokratie in seinem Land.
Kreuz mit US-Flagge

Protestantische Wähler in den USA neigen zu Republikanern

Laut einer Befragung registrierter Wähler in den USA haben sich protestantische Christen in den vergangenen Jahren verstärkt der Republikanischen Partei zugewandt.
Heilige Messe in Ephesus in der Erzdiözese Izmir

Türkei: Erzbischof fordert mehr Anerkennung für christliche Minderheit

In der Türkei leben nur noch etwa 170.000 Christen. Der Erzbischof von Izmir fordert mehr Anerkennung für sie und bedauert, dass immer mehr Gläubige das Land verlassen.
USA-Flagge auf Stein mit Riss

USA: Umfrage bestätigt religiösen Graben in der Gesellschaft

In politischen Fragen zeigt sich ein tiefer Graben zwischen Glaubensgruppen in den USA. Einigkeit besteht lediglich in einer Frage: Die große Mehrheit glaubt, dass Religion an Einfluss verliert.
Israel Pixabay

Israel: Christen besonders von Arbeitslosigkeit und Diskriminierung betroffen

Der Krieg im Gazastreifen und die angespannte Sicherheitslage in Israel verschlimmern laut "Kirche in Not" die Situation der Christen im Land. Sie leiden unter religiöser Diskriminierung und der Wirtschaftskrise.