Verlag: TOS GmbH / MedienShop
Seitenzahl: 128
ISBN: 978-3-9818040-6-5
Jetzt bestellen

Jobst Bittner: „Erhebe deine Stimme und werde Licht“

Jobst Bittner hat an der Universität Tübingen Theologie studiert und mit einem Master of Arts abgeschlossen. Im Jahr 2007 startete er zusammen mit seiner Frau die Bewegung „Marsch des Lebens“, durch die mit der Botschaft „Erinnern – Versöhnen – Ein Zeichen für Israel und gegen Antisemitismus“ Veranstaltungen in 18 Nationen und 370 Städten durchgeführt wurden.

Im Vorwort schreibt der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung Felix Klein: „Die Erinnerung an den Holocaust wach zu halten ist eine politische Daueraufgabe einer jeden Bundesregierung. Das war so und wird auch so bleiben.“ Der Verfasser erklärt in seinem Buch ausführlich die Hintergründe des Holocausts und warum es nie ein „Vergessen“ geben darf und ebenso kein „Schweigen“. Er bringt dem Leser anhand von Beispielen die Geschichte Israels nahe und macht dann deutlich, wie schwer selbst die Schuld des Schweigens wiegt.

Bittner schreibt über die Folge von Interaktion zwischen Holocaustüberlebenden, ihren Angehörigen und der Täternachfolge-Generation. Immer wieder wurde die schweigende Mehrheit entschuldigt und nicht als Täter klassifiziert. Hier wird offen über die schwerwiegende Schuld des Schweigens berichtet. Wenn das Schweigen aufgegeben wird, benannt wird, was passiert ist, und das Bedauern zum Ausdruck gebracht wird, dann kann das zur Heilung selbst bei den Angehörigen der Opfer und Täter führen. Gerade deshalb ruft Jobst Bittner alle Menschen auf, sich an den Märschen des Lebens (das Gegenstück zu den Märschen des Todes) zu beteiligen. Er ruft dazu auf, teilzunehmen und solche Märsche selbst zu organisieren und durchzuführen. Am Ende dieses Buches werden hierzu auch konkrete Schritte aufgezeigt und Hilfestellungen gegeben.

Die „Marsch des Lebens“-Bewegung, von ihrer Entstehung bis zur Ausbreitung in der ganzen Welt, ist dem Autor ein großes Anliegen und deshalb in diesem Buch immer wieder hervorgehoben.

Von Cornelia Christophersen

Leseprobe (PDF)

ZUSAMMENFASSUNG

Kein Buch, das man mal eben durchliest. Eigentlich war Israel nie mein Thema, aber dieses Buch hat mich dem Volk und seiner Geschichte näher gebracht.

WAS KANNST DU ZUM GESPRÄCH BEITRAGEN?

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein

* Hiermit erklärst du dich damit einverstanden, dass deine E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie dein Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.jesus.de/datenschutz.
Diese Seite verwendet Akismet um Spam zu reduzieren. Erfahren, wie meine Eingaben überprüft werden.
Wenn du hier bei Jesus.de einen Kommentar schreibst, erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedigungen einverstanden. Die Kommentar-Regeln finden Sie hier.