- Werbung -

Shaya Zamora: Eulogize

Shaya Zamora ist ein junger Künstler, den man sich merken sollte! Im Januar 2024 hat er seine erste EP „Eulogize“ veröffentlicht, was übersetzt „preisen“ bedeutet.

Beim Hören wird schnell klar, dass es sich um kein typisches Lobpreis-Album handelt, sondern es vielmehr um geistliche Kämpfe geht. Seine Musik ist düster und die Texte bieten eine große Plattform zur Identifikation, besonders in schweren Zeiten. Mit seiner tiefen Stimme singt er über emotionale Themen wie Glaubenskämpfe und Liebeskummer.

Lines wie „I’m tired of being a monster“ spiegeln die raue Ehrlichkeit des Künstlers wider. Musikalisch scheint Shaya seinen Stil zumindest in dieser EP gefunden zu haben, sodass die Lieder in ihrer Stimmung stringent sind. Das mindert jedoch nicht die Kreativität und Originalität seines Schaffens! In einem Satz: Emotionale Musik im Independent-Alternative-Bereich mit vulnerablen Texten.

reingehört_Martha Deter

ZUSAMMENFASSUNG

Das Album "Eulogize" von Shaya Zamora ist kein typisches Lobpreis-Album. Emotionale Musik im Independent-Alternative-Bereich bietet vulnerable Texte über Themen wie Glaubenskämpfe und Liebeskummer.

Noch viel mehr Musikrezis, Interviews, NEWS und Geschichten rund um das Thema christliche Musik gibt's hier in unserem Musikmagazin

Zuletzt veröffentlicht

Das Album "Eulogize" von Shaya Zamora ist kein typisches Lobpreis-Album. Emotionale Musik im Independent-Alternative-Bereich bietet vulnerable Texte über Themen wie Glaubenskämpfe und Liebeskummer.Shaya Zamora: Eulogize