- Werbung -

Bedford-Strohm verspricht erneut Weihnachtsgottesdienste für alle

Trotz der aktuell hohen Corona-Infektionszahlen hat der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm sein Versprechen von Weihnachtsgottesdiensten für alle bekräftigt. Es werde analoge und digitale Angebote geben.

- Werbung -

Der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) räumte ein, nicht mit dieser Pandemie-Entwicklung gerechnet zu haben: „Ich hatte gehofft, dass Weihnachten im Jahr 2021 ein ’normales Weihnachten‘ werden wird“, sagte Bedford-Strohm am Montag während der Herbsttagung der bayerischen Landessynode in Geiselwind … Aber: „Jeder Mensch, der einen Weihnachtsgottesdienst feiern möchte, wird einen feiern können.“

Bedford-Strohm sagte, neben analogen Angeboten vor Ort würden auch digitale Formate wieder eine Rolle an Weihnachten spielen. Es werde „mehrere Möglichkeiten“ geben: zum einen Gottesdienste mit 2G-Regel, also nur für Geimpfte und Genesene, zum anderen aber auch Gottesdienste, die auch für Nicht-Geimpfte offenstehen: „Entscheidend ist, dass alle einen Gottesdienst feiern können, die das möchten.“ Die Kirchen seien von Anfang an sehr verantwortungsbewusst mit der Pandemie umgegangen und hätten alles getan, um eine Virus-Ausbreitung in ihrem Bereich zu verhindern.

Quelleepd

Zuletzt veröffentlicht