Haiti: US-Missionare entführt [UPDATE]

Eine haitianische Bande hat am Samstag (16. Oktober) eine Gruppe Missionare der christlichen Hilfsorganisation Christian Aid Ministries und deren Familienmitglieder entführt. Die Kriminellen verlangen 17 Millionen US-Dollar als Lösegeld.

Unter den Enführten befinden sich 16 US-Amerikaner und ein Kanadier, darunter fünf Kinder, sieben Frauen und fünf Männer. Christian Aid Ministries bat in einer Pressemitteilung um Gebet für die Missionare und die Entführer.

Polizeiinspektor Frantz Champagne berichtete der Associated Press, dass die Gruppe „400 Mawozo“ für die Entführung verantwortlich sei. Die Bande sei bekannt für Morde, Entführungen und Erpressungen. Im April hätte die Gruppe fünf Priester und zwei Nonnen entführt, die später wieder freigelassen wurden.

Die Sicherheitslage in Haiti gilt schon länger als instabil und die Kriminalität nimmt weiter zu. Laut einem Bericht des United Nations Integrated Office in Haiti registrierte die Polizei 328 Entführungen in den ersten acht Monaten des Jahres 2021. Im gesamten Jahr 2020 waren es noch 234.

Update (23.11.): Laut einer Pressemitteilung von Christian Aid Ministries sind zwei der entführten Geiseln wieder frei.

Link:

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

WAS KANNST DU ZUM GESPRÄCH BEITRAGEN?

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein

* Hiermit erklärst du dich damit einverstanden, dass deine E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie dein Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.jesus.de/datenschutz.
Wenn du hier bei Jesus.de einen Kommentar schreibst, erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedigungen einverstanden. Die Kommentar-Regeln finden Sie hier.

Die neusten Artikel