- Werbung -

„God bless the USA“: Protest gegen Patrioten-Bibel

Der renommierte US-Verlag Zondervan wollte im September eine patriotische Bibel mit dem Titel „God Bless the USA“ veröffentlichen. Nach heftigen Protesten macht das Verlagshaus jetzt einen Rückzieher.

- Werbung -

Im September jährt sich zum 20. Mal der Anschlag auf das World Trade Center in New York. Aus diesem Anlass sollte eine vom Country- und Western-Sänger Lee Greenwood inspirierte Bibelausgabe erscheinen. Ihr Titel: „God Bless the USA“ (Deutsch: Gott segne die USA). geplant war, dass die Ausgabe neben biblischen Texten auch die US-Verfassung und andere Gründungsdokumente der Nation enthalten soll. Greenwood ist wegen seines Hitsongs „God bless the USA“ bekannt, der häufig bei Veranstaltungen der Konservativen gespielt wird.

Doch mehrere christliche Zondervan-Autoren hatten auf der Webseite religionunplugged.com gegen die patriotische Bibel protestiert. Christlicher Nationalismus sei wie ein „spiritueller Virus“ und würde antimuslimische Gefühle befeuern. Das Licht der Welt sei Christus und nicht Amerika.

Aus diesem Grund hat der Verlag aus Nashville/Tennessee jetzt einen Rückzieher gemacht. Man werde die Bibel mit dem Titel  nicht auf den Markt bringen und auch nicht verkaufen, erklärte eine Unternehmenssprecherin gegenüber dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Vom Tisch ist das Buchprojekt damit allerdings nicht. Einer der Initiatoren sagte der Zeitung „Tennessean“, er sei im Gespräch mit einem anderen Verleger.

- Werbung -
- Werbung -

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht