- Werbung -

NRW startet Hinweistelefon für Kindesmissbrauch

Nordrhein-Westfalen geht bei der Bekämpfung von Kindesmissbrauch neue Wege. Ab sofort ist ein Telefon freigeschaltet, bei dem Bürgerinnen und Bürger anrufen können, wenn sie Hinweise auf einen möglichen sexuellen Missbrauch haben.

- Werbung -

Wer Hinweise auf möglichen sexuellen Missbrauch von Kindern oder Jugendlichen hat, kann in Nordrhein-Westfalen ab heute nicht nur die 110, sondern auch das Hinweistelefon anrufen. An die Nummer 0800 0 431 431 können sich Bürgerinnen und Bürger wenden, wenn sie der Polizei „niedrigschwellig Beobachtungen“ melden wollen, die auf sexuellen Missbrauch oder Kinderpornografie hindeuten könnten.

Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) sprach bei der Vorstellung am Freitag von „einem Stück Pionierarbeit“. Die nordrhein-westfälische Polizei habe als deutschlandweit erste eine weitere Rufnummer neben dem Notruf für die Öffentlichkeit eingerichtet. Vor allem der Missbrauchsfall Lügde habe gelehrt, dass alle Indizien nichts bringen, wenn sie nicht an der richtigen Stelle ankommen oder nicht richtig verknüpft werden, so Reul. „Wir wollen keinen Hinweis, keine noch so kleine Spur verlieren. Weil wir kein Kind im Stich lassen.“

Das Hinweistelefon wird montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr von vier geschulten Polizeibeamtinnen des Landeskriminalamtes in Düsseldorf betreut.

Link: Hinweistelefon gestartet

Zuletzt veröffentlicht