- Werbung -

Nach Protesten: Doch keine Comicserie über Jesus als Superheld

- Werbung -

Der US-Verlag DC Comics wird entgegen früherer Ankündigungen nun doch keine Jesus-Comicserie mit dem Titel „Second Coming“ herausbringen. Dies berichtet das Onlineportal Bleedings Cool. Gründe dafür habe das Unternehmen nicht genannt, heißt es. Die geplante Veröffentlichung hatte Anfang des Jahres für Schlagzeilen gesorgt. Von konservativen Christen hagelte es Kritik. Eine Online-Petition gegen das Projekt wurde von über 230.000 Personen unterzeichnet.

Gänzlich vom Tisch ist das Projekt jedoch wohl nicht. Autor Mark Russel erklärte auf Twitter, dass er sich die Rechte an seiner Serie vom Verlag habe zurückgeben lassen. Womöglich findet sich nun ein anderer Verleger. Das grobe Setting des Comics: Gott schickt Jesus ein zweites Mal auf die Erde, da er mit seiner ersten Menschwerdung unzufrieden war. Nun soll er bei „Sun-Man“, dem „Sonnenmann“, lernen, wie er sich als richtiger Erretter der Menschheit zu verhalten hat.

- Werbung -

Link: DC cancels Second Coming

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht