- Werbung -

Präses Kurschus: Kirchenasyl kann Rechtsstaat stärken

- Werbung -

Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, hat das Kirchenasyl verteidigt: „Wenn Flüchtlinge abgeschoben werden sollen und ihnen dann Gefahr für Leib und Leben droht, kann es geboten sein, nochmals alle rechtlichen Möglichkeiten zu prüfen – vielleicht sind sie noch nicht ausgeschöpft“, sagte Kurschus am Donnerstag vor Journalisten in Bielefeld. In solchen Fällen könne ein Kirchenasyl eine Atempause gewähren, ein notwendiges Zeitfenster öffnen. Dadurch entstehe kein rechtsfreier Raum. Im Gegenteil: „Dieses Zeitfenster des Kirchenasyls kann den Rechtsstaat sogar stärken, weil es in vielen Fällen dem Recht zum Durchbruch verhilft.“

Mehr Informationen

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht