Start Schlagworte Ethik

SCHLAGWORTE: Ethik

Flüchtlinge auf einem Boot im Mittelmeer

Seenotrettung: Amnesty International fordert Entkriminalisierung

Seenotrettung sei eine "völkerrechtliche Pflicht" und dürfe nicht bestraft werden, fordert Amnesty. Konkreter Anlass ist ein Fall aus Italien.
Rotlichtviertel Prostitution

Menschenhandel ist auch in Deutschland ein Problem

Auch in Deutschland gibt es Opfer von Menschenhandel, nicht nur in der Zwangsprostitution. Die Diakonie mahnt Hilfe und Verbesserungen für Betroffene an.
Petra Bahr

Theologin Bahr: Drohungen an Nicht-Geimpfte führen nicht weiter

Die evangelische Regionalbischöfin Petra Bahr hält nichts von Drohungen an die Adresse der Ungeimpften. Man solle stattdessen um sie "werben".
Teenager Action Unsplash

Kirche im Lernmodus: Der Glaube der Jugend und eine neue Ethik

Viele Jugendliche konnten mit ihren Gaben Gemeinden in der Pandemie stärken. Was zeichnet ihren Glauben aus? Teil 2 des Interviews mit Dr. Tobias Faix.

Sterbehilfe: Ärzteschaft streicht Verbot der Suizidassistenz

Nach dem Karlsruher Grundsatzurteil zur Sterbehilfe streicht die Ärzteschaft das Verbot der Suizidbeihilfe aus ihrer Berufsordnung. Kritik kommt von der Caritas.
Krankenschwester berührt die Schulter einer Patientin

Sterbehilfe: Ärzte-Präsident warnt vor Einbindung von Medizinern

Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, warnt vor einer Sterbehilfe-Regelung mit einer zentralen Rolle für Ärzte. Diese seien "dem Leben verpflichtet."

Theologen Huber und Dabrock fordern Sterbebegleitung statt Suizidassistenz

In der Debatte über Sterbehilfe haben sich der frühere Ethikratvorsitzende Peter Dabrock und der ehemalige EKD-Ratsvorsitzende  Wolfgang Huber gegen den assistierten Suizid in kirchlichen Einrichtungen ausgesprochen.

Sterbehilfe: „Die Betroffenen nicht allein lassen“ (Eulemagazin)

Isolde Karle, Theologieprofessorin an der Ruhr-Universität Bochum und Mitautorin des Textes, erklärt im Interview mit dem Eulemagazin, warum sie die Sterbehilfe-Debatte für wichtig hält und warum sie die Qualifizierung des Suizids als Sünde problematisch findet.

Anne Schneider: „Irdisches Leben ist nicht Maß aller Dinge“ (pro)

Gemeinsamer Glaube, verschiedene Positionen: Der einstige EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider und seine Frau Anne gehen unterschiedlich mit dem Thema Sterbehilfe um. Während sie selbst in Betracht zog, Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen, lehnt ihr Mann assistierten Suizid ab.

Theologe Kaufmann: „Assistierter Suizid ist kein Weg“

Der Theologe Dieter Kaufmann, Mitglied im Rat der EKD und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der württembergischen Diakonie, warnt davor, Suizidassistenz in kirchlich-diakonischen Einrichtungen zuzulassen.