Start Schlagworte Thomas de Maizière

Schlagwort: Thomas de Maizière

Kirchentagspräsident Thomas de Maiziere Kirchentag 2023

Kein Kuschelkurs: Kirchentag 2023 soll kontroverser sein

Vielfältiger, jünger und kontroverser" soll der Kirchentag 2023 in Nürnberg werden – und Impulse für die Kirche der Zukunft liefern.
Kirchentagspräsident Thomas de Maiziere Kirchentag 2023

Scharfe Kritik an de Maizière als Kirchentagspräsident

Der Kirchenkreis Jülich fordert in einem offenen Brief, die Wahl von Thomas de Maizière zum Kirchentagspräsident zurückzunehmen. Grund für die Kritik ist dessen Flüchtlingspolitik als ehemaliger Innenminister.
Kirchentagspräsident Thomas de Maiziere Kirchentag 2023

„Jetzt ist die Zeit“: Thomas de Maizière wird nächster Kirchentagspräsident

Der frühere Bundesminister Thomas de Maizière übernimmt das Präsidentenamt beim Evangelischen Kirchentag 2023 in Nürnberg. Das biblische Leitwort soll zur Erneuerung aufrufen.

„Ich sehe was, was du nicht siehst“: 3.000 Besucher beim Christustag

Rund 3.000 Besucher nahmen am Donnerstag am Christustag auf dem Kirchentag in Berlin teil. Redner waren unter anderem Innenminister Thomas de Maizière und Christoph Waffenschmidt vom Kinderhilfswerk "World Vision". Das Motto der Veranstaltung: "Ich sehe was, was du nicht siehst" – in bewusster Anlehnung an das Kirchentagsmotto "Du siehst mich".

Prominente Gäste auf dem „Roten Sofa“ beim Kirchentag

Zahlreiche Prominente werden beim Kirchentag in Berlin Ende Mai den Fragen von Redakteuren der evangelischen Kirchenzeitungen auf dem "Roten Sofa" auf der Bühne am Alexanderplatz stellen, darunter der frühere Fußball-Nationalspieler Cacau, der Kabarettist und Mediziner Eckart von Hirschhausen, der Sänger Eddi Hüneke ("Wise Guys") sowie Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD).

Innenminister: Keine Gleichheit für Religionen in Deutschland

Gleichheit könne in der Debatte um mehr Rechte für muslimische Religionsgemeinschaften in Deutschland nicht das Ziel sein, meint Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Freiheit bedeute, vorhandene Unterschiede zuzulassen, sagte er am Donnerstag bei einer Tagung zum Staatskirchenrecht in Berlin.

Fachgespräch im Bundestag: „Übergriffe auf christliche Flüchtlinge kein Massenphänomen“

Von Übergriffen auf christliche Flüchtlinge in Asylunterkünften ist immer wieder die Rede. CDU und CSU widmeten dem Thema nun ein Fachgespräch im Bundestag. Offen blieb jedoch die wichtige Frage, ob es sich tatsächlich um ein Massenphänomen handelt.

Kirchenasyl: Bundesamt akzeptiert neues Verfahren

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und die christlichen Kirchen haben ihren Streit um das Kirchenasyl weitgehend beigelegt. Beide Seiten teilten mit, dass die Erprobung eines neuen Verfahrens in den vergangenen neun Monaten positiv verlaufen sei und weitergeführt werden soll.

Bundesinnenminister: „Juden in Deutschland müssen sich nicht sorgen“

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) warnt vor Pauschalurteilen über Flüchtlinge, die Deutschland derzeit aufnimmt. "Sie suchten ein friedliches, ein besseres Leben bei uns in Europa", schreibt de Maizière in der Wochenzeitung "Jüdische Allgemeine".

Evangelische Allianz: Christen in Flüchtlingsheimen müssen besser geschützt werden

Die Deutsche Evangelische Allianz fordert einen größeren Schutz von Christen und Jesiden in Flüchtlingsunterkünften. Mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Thomas de Maizière und die 16 Innenminister der Bundesländer hat sie diesem Wunsch Nachdruck verliehen.