Pressespiegel

„Provozierendes Beten“: Streit an Wuppertaler Gymnasium

Wie "DerWesten" (WAZ) berichtet, hat es in einem Wuppertaler Gymnasium Probleme durch "provozierendes Beten" von muslimischen Schülern gegeben. Die Schulleitung sprach Mitte Februar ein...

40 Tage Verzicht: Grüne raten zu Autofasten bis Ostern

Dicke Luft in den Städten und der Beginn der Fastenzeit: Gleich zwei Gründe, um zwischen Aschermittwoch und Ostern das Auto stehen zu lassen. Die...

Deutschlandfunk: Erste kirchliche Homo-Ehe in Norwegen

In Norwegen wurden erstmals zwei Männer kirchlich getraut. Radio und Fernsehen berichteten live. Im April vergangenen Jahres hatte das Kirchenparlament der lutherischen Volkskirche den...
Viele verschiedene Hände halten ein Kreuz

zeit.de: Ökumene im Pro und Contra – Sieht so die Wiedervereinigung aus?

Eine Freundschaft im Pro- und Contra-Vergleich: Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Reinhard Kardinal Marx geben ein öffentliches Bild für die Ökumene ab. Eine Freundschaft, die mehr bewegen kann? Ja, sagt Hannes Leitlein in der "Zeit"-Beilage "Christ&Welt". Nein, sagt Raoul Löbbert und verweist auf die Deutsche Wiedervereinigung.

Spiegel.de: „Hacksaw Ridge“ – Superchrist geht durch die Hölle

Der US-Soldat Desmond Doss nahm 1945 an einer der blutigsten Schlachten des Zweiten Weltkriegs teil. Ohne Waffe, weil er als überzeugter Christ nicht gegen...

Sueddeutsche.de: Behindert geboren – Wie viel ein kleiner Mensch aushalten kann

Samuel kommt schwerstbehindert auf die Welt, im Alter von vier Jahren stirbt er. Sein Vater Jochen erzählt in der Serie "ÜberLeben" für die "Süddeutsche Zeitung" vom Umgang mit der Krankheit und wie sein Glaube ihm bei der Bewältigung half.

Tagesspiegel.de: „Afrikanische Revanche“ – Das Christentum steht vor einer Revolution

Das Christentum steht vor einer "Revolution", schreibt Malte Lehming im "Tagesspiegel". Zwar schrumpfe die Zahl der Christen in Europa, aber in Afrika, Südamerika und Asien sei der christiche Glaube dagegen auf dem Vormarsch. Und werde dadurch in Zukunft konservativer und charismatischer.

zeit.de: Reformationsjubiläum – Luther, Luther, Luther

Der Protestantismus ist eine Konfession des Buches, stellt Johann Hinrich Claussen für zeit.online fest. Bereits in der Bibel würde zum Einverleiben eines Buches geraten. Luther selbst hätte die Heilige Schrift wie eine Burg erobert - und heute? 500 Jahre nach dem Thesenanschlag findet das Reformationsjubiläum auch auf dem Buchmarkt statt. Claussen stellt die Neuerscheinungen vor.

deutschlandfunk.de: Luther und Islam – „Ohne Türken keine Reformation“

Luther setzt sich in seinen Schriften nicht nur mit den Juden, sondern auch mit den "Türken" auseinander. Er betrachtet sie als "Strafe Gottes", lobt sie aber für ihre Religionsausübung als die "besseren Katholiken". Dennoch sei Obacht vor den "Mohammedanern" geboten. Der Kirchenhistoriker Thomas Kaufmann vergleicht gegenüber Christian Röther für den "Deutschlandfunk" die Positionen des Reformators mit denen der heutigen Islamgegner und wie die Evangelische Kirche dazu steht.

Wolfgang Thierse im Deutschlandfunk: „Die AfD ist keine konservative Partei, sie...

Gelegentlich finden sich Presbyter auf den Wahllisten als Kandidaten für die AfD – dennoch würden sich die Inhalte der Partei nicht mit den christlichen Grundwerten vereinbaren lassen – so Wolfgang Thierse im Interview mit Monika Dittrich für den "Deutschlandfunk".