Start Schlagworte Armut

SCHLAGWORTE: Armut

Eine ältere Frau schläft auf dem Boden.

Spenden allein helfen nicht gegen Armut

Dass Spenden allein nicht reichen, um Mangel und Armut zu bekämpfen, hat Nicole Heymann in einem christlichen Sozialprojekt erlebt. Manchmal verschlimmern sie die Situation sogar.
Essensausgabe in der Armenküche

Berliner Hotels kochen für Obdachlose

Acht Hotels kochen insgesamt 2.400 warme Mahlzeiten für den Kältebus der Berliner Stadtmission. Es war ungewiss, ob die Aktion dieses Jahr stattfinden würde.
Symbole für Judentum Christentum Islam

Umfrage: 61 Prozent finden Religion unwichtig

54 Prozent der Deutschen sind Mitglieder einer christlichen Kirche, aber nur ein Drittel findet Religion "wichtig". Schwach schneiden die Religionen vor allem beim Thema Gerechtigkeit ab.

Globale Kirchenbünde fordern faires Steuersystem

Vor dem Treffen der G20-Finanzminister und Notenbankchefs setzen sich große kirchliche Weltbünde für eine Steuerreform ein.

Fast jedes zehnte Kind weltweit arbeitet – Tendenz steigend

Die Kinderarbeit ist laut den Vereinten Nationen weltweit weiter angestiegen. Oft sind diese Tätigkeiten zudem auch noch gefährlich.

Schauspieler Scott Haze: Zwischen Hollywood und „Mullywood“

Hollywood-Schauspieler Scott Haze wird demnächst in Teil drei der „Jurassic World“-Trilogie zu sehen sein. Aber er hat auch, deutlich weniger glamourös, Regie bei der Doku über das Leben von Charles Mully geführt. Wir haben ihn gefragt, wie es dazu kam.

Charles Mully: „Gott hat mich zum Vater der Vaterlosen gemacht“

Charles Mully wächst als verarmter Waise in Kenia auf. Mit Gunst und harter Arbeit wird er einer der reichsten Männer Kenias – bis er den Ruf Gottes hört. Von jetzt auf gleich verkauft er alles, um sich um andere Waisenkinder zu kümmern.

Berlin: Stadtmission eröffnet „Zentrum am Zoo“

Nach anderthalbjähriger Bauzeit eröffnet die Berliner Stadtmission am heutigen Mittwoch ihr neues "Zentrum am Zoo". Die Räume in einer früheren Polizeistation in den Katakomben des Bahnhofs Zoo stehen künftig Obdachlosen und von Armut Betroffenen für Beratung, Bildung und Begegnungen zur Verfügung.

Vesperkirchen in Coronazeiten: Anders, aber unverzichtbar

Vesperkirchen sind ein Zeichen gelebter Nächstenliebe. In Coronaziten läuft vieles anders. Unverzichtbar ist das Angebot trotzdem.

Vesperkirchen: Aufgeben trotz Corona keine Option (SWR)

Vesperkirchen bieten auch in Coronazeiten warme Mahlzeiten für Bedürftige an - mit alternativen "to go"-Konzepten.