Start Schlagworte Armut

Schlagwort: Armut

Vesperkirchen: Aufgeben trotz Corona keine Option (SWR)

Vesperkirchen bieten auch in Coronazeiten warme Mahlzeiten für Bedürftige an - mit alternativen "to go"-Konzepten.

Brot für die Welt und Adveniat werben für Online-Spenden

Erstmals rufen die beiden kirchlichen Hilfswerke Brot für die Welt und Adveniat bei ihren Weihnachtsaktionen zur Online-Kollekte auf. Unterstützung für Arme sei in diesem Jahr besonders wichtig.

Kritik: Deutschland hält Zusagen bei Entwicklungshilfe nicht ein

Ein Aktionsbündnis aus Entwicklungshilfeorganisationen wirft der Bundesregierung vor, Versprechen bei der Armutsbekämpfung nicht einzulösen - seit 50 Jahren.
Suppenküche für Arme

Wegen Corona: Hälfte der Tafeln hat geschlossen

Rund die Hälfte der 949 Tafeln in Deutschland hat aufgrund der Corona-Epidemie ihren Dienst eingestellt. Dies berichtet die Süddeutsche Zeitung. In den noch geöffneten Einrichtungen wird improvisiert.

Freikirchen unterstützen Evakuierung von Flüchtlingslagern

Die Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) unterstützt die Forderung des Europäischen Parlaments, Flüchtlingslager zu evakuieren, um eine Ausbreitung von COVID-19 unter den Geflüchteten zu verhindern.

„Die Arche“ in Meißen liefert jetzt Lebensmittel

Das Kinderhilfswerk "Die Arche "musste wegen des Coronavirus bundesweit ihre Einrichtungen schließen. Die Arche in Meißen bringt deshalb jetzt Lebensmittel direkt zu den Familien.

Spendenaktion: Diakonie startet Corona-Nothilfe für Obdachlose

Wegen der Corona-Pandemie hat die Diakonie eine Spendenaktion für wohnungslose Menschen ins Leben gerufen. Viele Aufenthaltsstätten hätten ihre Angebote eingeschränkt oder sogar eingestellt, heißt es.

„Weihnachten im Schuhkarton“ erreicht 10,5 Millionen Kinder

Durch die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" der christlichen Hilfsorganisation "Samaritan's Purse" haben weltweit 10.569.405 Kinder ein Geschenk bekommen.

Der „Straßen-Doc“: Für Obdachlose unterwegs

Gerhard Trabert lehrt als Professor an der Uni und behandelt in seiner freien Zeit Obdachlose in seinem „Arztmobil“. Jeder kann etwas tun, sagt er.
Suppenküche für Arme

Wie gingen die ersten Christen mit Armut um?

Über 1,5 Millionen Menschen in Deutschland sind auf Lebensmittelspenden der Tafeln angewiesen. Die Mieten in Großstädten wie München oder Düsseldorf? Teils unbezahlbar. Wie sind eigentlich die frühen Christen mit der Spannung zwischen Arm und Reich umgegangen? Eine historische Betrachtung von Ulich Wendel.