Sie ist Pädagogin und bildende Künstlerin, er Pianist, Komponist und einer der einflussreichsten Musik-Produzenten in Deutschland: Angelika und Dieter Falk. Für die Deutsche Bibelgesellschaft haben sie eine Edition der Lutherbibel 2017 gestaltet. Das Motto ihrer Bibelausgabe ist ihnen auch ein Lebensmotto: „Seid mutig und seid stark“. Für das Kreativ-Paar ein Appell zu gelebter Nächstenliebe und Zivil-Courage.
Prominente und die Bibel – Teil 4
Werbung

Es ist eine Ermunterung, mit der Paulus um das Jahr 50 n. Chr. seinen ersten Brief an die christliche Gemeinde in der damals aufblühenden Stadt Korinth beschließt: „Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark! Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!“ Ein Zuruf so lebendig und direkt, dass er auch nach knapp 2.000 Jahren nichts von seiner Kraft verloren hat.

„Seid mutig und seid stark“, das steht auch in fetten, schwarzen Lettern vor einem knallig rotem Hintergrund auf der Lutherbibel 2017-Ausgabe von Dieter und Angelika Falk. Es wirkt als Botschaft so brisant, als wäre es gerade erst formuliert worden – plakativ im besten Sinne. „Man hält sich oft zurück und will nicht anecken. Das ist falsch. Es ist wichtig, dass man Farbe bekennt und gesellschaftliche Verantwortung übernimmt – so wie es Luther in seiner Zeit auch getan hat“, erklärt das Ehepaar.

„Mutig, aber auch ängstlich“

Als Kind kirchlicher Jugendarbeit hat Dieter Falk die Person Martin Luthers immer wieder fasziniert – gerade auch in seiner Widersprüchlichkeit: „Er hatte den Mut, gegen den Papst zu revoltieren, aber auch Angst vor dem Teufel und allem Möglichen.“ Mutig und stark findet er Luther darin, dass er es gewagt hat, sich gegen die damalige Kirche zu wenden und ihr vorzuhalten, nicht nach Gottes Wort zu leben.

Werbung

So lag es für den Erfolgsproduzenten (u.a. „Abenteuerland“ von PUR) und ehemaligen „Popstars“-Juror auch nicht fern, Luther zum Inhalt eines musikalischen Großprojektes zu machen: Seit Anfang des Jahres ist das „Luther Pop-Oratorium“ auf Tour durch ganz Deutschland. Mehr als 26.000 Menschen haben als Chorsänger bislang daran mitgewirkt. Am 29. Oktober findet das große Finale in Berlin statt, das auch im Fernsehen zu sehen sein wird. Darüber hinaus veröffentlicht Dieter Falk Luthers bekannteste Choräle in einem neuen Gewand – instrumental verjazzt auf dem Album „A Tribute to Martin Luther“. Falk: „So bringen wir ihn Leuten nahe, die mit Kirche nichts am Hut haben und auch mit Chorälen überhaupt nichts anfangen können.“

Tipp: „Warum greife ich zur Lutherbibel?“ Im Video erzählt Dieter Falk von seinen Begegnungen mit der Bibel, der Übersetzung von Wort und Musik in moderne Sprache und seiner persönlichen Luther-Faszination.


Fragen zur Vertiefung:

  • Die Gemeinde in Korinth soll im Glauben „wachen“ und „stehen“ – was bedeutet das für uns heute?
  • Wo in unserer Kirche werden wir heute gerufen, „mutig und stark“ für Erneuerung einzutreten?
  • „“Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen“ – eine praktikable Leitlinie für das Miteinander oder nur ein frommer Wunsch?

Dieser Beitrag ist Teil einer Kooperation zwischen
der Deutschen Bibelgesellschaft und Jesus.de.

 

 


1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Was den Mut der Christen anbelangt, habe ich einen interessanten Kommentar von Martin Luther King,
    (Brief aus dem Gefängnis in Birningham) entdeckt:
    „Es gab einmal eine Zeit, in der die Kirche sehr mächtig war. Das war damals, als die Christen sich noch freuten, wenn sie für wert erachtet wurden, für ihren Glauben sich einzusetzen und sogar zu leiden.
    In jenen Tagen war die Kirche nicht nur ein Thermometer, das die Idee und Grundsätze der öffentlichen Meinung anzeigte; sie war der Thermostat, der die ungerechten Sitten der Gesellschaft regelte.
    In jeder Stadt, in die die frühen Christen kamen, wurden die Machtverhältnisse gestört, und die Machthaber versuchten sofort, sie als Friedensstörer und fremde Agitatoren zu überführen.
    Aber sie blieben bei ihrer Überzeugung, eine „Siedlung des Himmels“ zu sein und Gott mehr zu gehorchen zu müssen als den Menschen.“

Comments are closed.