Papst Franziskus hat katholischen Priestern erlaubt, im anstehenden "Jahr der Barmherzigkeit" Abtreibungen zu vergeben. So steht es in einem am Dienstag im Vatikan veröffentlichten Schreiben an den Organisator des Heiligen Jahres.

Diese Regelung gilt jedoch nur für das Heilige Jahr der Barmherzigkeit, das am 8. Dezember beginnt. Dann dürften Priester diejenigen von der Sünde der Abtreibung lossprechen, "die sie vorgenommen haben und reuigen Herzens dafür um Vergebung bitten", so Franziskus. "Ich weiß um den Druck, der sie zu dieser Entscheidung geführt hat", erklärte Franziskus in dem Schreiben. Für die Frauen sei die Abtreibung "eine existenzielle und moralische Tragödie". Franziskus ist nach seinen eigenen Worten zahlreichen Frauen begegnet, die abgetrieben haben. Schwangerschaftsabbrüche seien "zutiefst ungerecht". Dennoch gebe es die Vergebung Gottes für jeden Menschen, der bereut.

(Quelle: epd)