- Werbung -

Frank Zander: Warme Socken statt Gänsebraten

Das weihnachtliche Obdachlosenfest von Frank Zander mit Gänsebraten fällt coronabedingt aus. Stattdessen unterstützt der Entertainer jetzt die Kältebusse der Berliner Stadtmission.

- Werbung -

Jedes Jahr seit 1995 veranstaltet Schlagersänger, Moderator und Schauspieler Frank Zander traditionell an Heiligabend ein Festessen für obdachlose Menschen. Wie im Vorjahr fällt die Veranstaltung jedoch auch 2021 pandemiebedingt aus (Jesus.de berichtete). Deshalb hat sich der 79-Jährige laut Pressemitteilung der Berliner Stadtmission dazu entschieden, aus den Spendeneinnahmen knapp 8.000 Euro zur Verfügung zu stellen, damit die Kältebusflotte der Stadtmission auf drei Kältebusse erweitert werden kann.

Jeden Winter sind zwei Kältebusse jede Nacht auf den Straßen Berlins unterwegs, um Menschen, die auf der Straße leben, einen heißen Tee anzubieten und sie auf Wunsch in die Notunterkünfte zu bringen. Dieses Jahr werden es dank der Spende drei Busse sein. Zusätzlich unterstützen die Diakonie und Frank Zander den Kauf von Luftfiltern und das Bestücken der Kleiderkammer der Berliner Stadtmission. So können nun Unterwäsche und Socken gekauft werden, die in der Kleiderkammer gebraucht werden.

Prominente Helfer servieren Gänsebraten

- Werbung -

Normalerweise werden bei der Weihnachtsfeier 3.000 Gäste bewirtet, da es nicht mehr Platz im Saal gibt. Die Nachfrage liege laut Frank Zanders Sohn Marcus deutlich höher: bei 5.000 bis 6.000 Menschen. Prominente Helfer wie zum Beispiel Schauspielerin Simone Thomalla, Franziska Giffey (SPD), Gregor Gysi (Die Linke) oder Comedian Oliver Kalkofe unterstützen Frank Zander und servieren den Gästen den Gänsebraten. Die Gesamtkosten für die Feier liegen nach Angaben von Marcus Zander bei rund 40.000 Euro. Ermöglicht werde das Ganze durch Geld- und Sachspenden von Privatpersonen und Firmen. (Jesus.de berichtete)

Link: Hier geht es zur Webseite von „Weihnachten mit Frank Zander“.

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht