Glauben leben

Römischer Soldat

Wie verhasst waren die Römer?

Die Römer – laut dem Geschichtsschreiber Josephus waren sie die "Befreier Israels". Stimmt das? Oder wurden sie von den Juden so gehasst, wie es in der heutigen Zeit oft dargestellt wird?
Streit Diskussion Kampf Bären

Auge um Auge, Zahn um Zahn

Wie du mir, so ich dir: Ist dieses mosaische Gesetz gerecht oder einfach nur brutal? War es buchstäblich so gemeint?
Thomas Müntzer

500 Jahre „Fürstenpredigt“: Das Ende der alten Ordnung

Vor 500 Jahren probten die Bauern den Aufstand und fanden mit dem Reformator Thomas Müntzer einen engagierten Unterstützer. Mit seiner "Fürstenpredigt" las er den Mächtigen die Leviten. Am Ende scheiterte er, doch seine Ideen blieben erhalten.
Gebet Leid Verzweiflung

Psalmen 107-150: Wohin mit meinen Rachegedanken?

Das fünfte Buch der Psalmen ist ein kraftvoller Ausdruck von Lobpreis und Dankbarkeit – neben Rachegedanken und Verbitterung.
Zoll Symbolbild

Wie verhasst waren die Zöllner?

Jesus begegnete Menschen, die von den Juden ausgegrenzt, geächtet oder gehasst wurden – eine beliebte These in der heutigen Zeit. War das Judentum wirklich eine so ausgrenzende Religion? Waren davon auch die Zöllner betroffen?
Sprache

Jesus, das Sprachtalent

Jesus wuchs in einem Land vieler Kulturen auf und verwendete mehrere Sprachen in seinem Alltag – aramäisch und griechisch gehörten auch dazu.
Psalmen

Psalmen 90-106: Was in der Krise trägt

Das vierte Buch der Psalmen ist eine Antwort auf die Krise der Juden im Exil. Die Gläubigen werden daran erinnert, dass Gott ihre Zuflucht und Stärke ist.
Psalmen

Ist die Reihenfolge der Psalmen ein Zufall?

Vom Lobpreis bis zum Schrei der Verzweiflung ist alles dabei: Die Psalmen sind oft ein Spiegelbild der Seele des Autors. Wurden sie zufällig zusammengestellt oder steckt hinter der Reihenfolge eine Botschaft?
Laptop Computer Bunte Farben Künstliche Intelligenz

Nikodemus.AI, ist die Bibel wahr?

Was kann der christliche Chatbot "Nikodemus.AI"? Wie beantwortet er Lehrfragen mit unterschiedlichen Positionen? Glaubt er an Gott? Hier sind zehn Antworten des Chatbots.

Hauskreise: Teilen, mischen, trennen … muss das sein?

Müssen Kleingruppen immer wieder neu gemischt werden, damit Gemeinden wachsen können? Als Hauskreisbeauftragter war Pfarrer Martin Römer davon lange Zeit überzeugt. Inzwischen ermutigt er zu Neugründungen von Hauskreisen nach dem Motto: vom Hobby zum Hauskreis.