Interview

Jesus: Ein Vorbild für die Welt

Warum die Lebensgeschichte von Jesus so einmalig ist und was wir daraus mitnehmen können, erklärt Markus Spieker und gibt einen Einblick, was ihn an Jesus fasziniert.

Mode gegen Menschenhandel: „Jedes Leben zählt!“

Sie hätte als Anwältin in einer Kanzlei arbeiten können, doch gegen viele Widerstände gründet Nathalie Schaller ein faires Fashionlabel, das Frauen aus der Zwangsprostitution eine neue Perspektive gibt. Es ist ihr Herzensprojekt.

„die beymeister“: So anders kann Kirche sein

Seit sechs Jahren bauen „die beymeister“ im Kölner Stadtteil Mülheim Kirche ganz anders. Doch obwohl sie als Vorzeigeprojekt gelten und in ihrem Viertel viele Menschen erreichen, droht dem Projekt jetzt das Aus.

Dieselskandal: Kann ich als Christ für einen Autokonzern arbeiten?

Chris Orlamünder arbeitet als Berater für einen großen Automobilhersteller. Im Dieselskandal hat er sich - und Gott - die Frage gestellt, ob Job und Arbeitgeber noch die richtigen für ihn sind. Mit einer überraschenden persönlichen Antwort.
Graböffnung von innen mit Stufen Ostern Auferstehung

Auferstehung Jesu: Warum andere Hypothesen nicht taugen

Mit dem auferstandenen Jesus kann man heute rechnen, davon ist Pastor Alexander Garth überzeugt. Und er nennt die Gründe, warum er den biblischen Berichten glaubt.

Umweltschutz: Ist die Welt der Abfalleimer Gottes?

Stefanie Linner hat als Koordinatorin von Micha Deutschland tagtäglich mit den Themen soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz zu tun. Beim Nachdenken über weltweite Verantwortung stößt sie gerade bei Christen auf die unterschiedlichsten Ansichten. Ein Interview.

Wie will ich heute als Frau leben?

Diese Frage beschäftigte die Hamburger Bloggerin Sarah Keshtkaran. Auf der Suche nach Antworten hinterfragte sie nicht nur gängige Rollenbilder, sondern auch ihre eigene Gabe zu leiten und zu lehren – und schrieb am Ende ein Buch.

Michael Herbst: „Wir müssen bei der Verkündigung mutiger und unverschämter sein“

Wie steht es um den Herzschlag der Kirche? Gut, wenn man einen Experten dazu befragen kann. Michael Herbst war Gemeindepfarrer in Münster und Krankenhausseelsorger in Bethel. Er promovierte mit einer Arbeit über "Missionarischen Gemeindeaufbau in der Volkskirche". Seit 1996 ist er Professor für Praktische Theologie in Greifswald und seit 2004 Direktor des Instituts zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung (IEEG). Bei einem Pott Kaffee und Pflaumenstreuselkuchen stand er unserem Redaktionskollegen Rüdiger Jope (Kirchenmagazin 3E) Rede und Antwort.