Pressespiegel

„Die Bibel, ein kostbares Geschenk“ (DBG)

Kurz bevor die Corona-Pandemie das Reisen einschränkte, besuchte Tobias Keil, Referent der Weltbibelhilfe, gemeinsam mit Alexej Bulatov von der Russischen Bibelgesellschaft Christen in Sibirien. Sie verteilten dort Bibeln und ermutigten andere Christen.

Uneinigkeit über deutschen „Bible Belt“ (pro)

Gibt es in Deutschland einen mit den USA vergleichbaren "Bible Belt"? Zum Beispiel in Würrtemberg und dem südlichen Sachsen? Ein Web-Talk der Friedrich-Naumann-Stiftung lieferte dazu unterschiedliche Meinungen, wie das Medienmagazin pro berichtet.

Sterben in Corona-Zeiten: „Dann musst du wirklich hin!“ (Eulemagazin)

In Coronazeiten sterben mehr Menschen als sonst einsam. Abschiednehmen ist oft nicht möglich. Einblicke von Pastor Johannes Heun.
Harald Lesch

Harald Lesch: „Habe kein Problem, Physiker und Christ zu sein“ (domradio)

Astrophysiker und TV-Moderator Harald Lesch erzählt im Interview mit domradio, warum Zahlen und Gleichungen nicht die Herrschaft über unser Leben übernehmen sollten und warum es für ihn persönlich nie ein Problem war, sein Christsein und seine Arbeit und Wissen als Physiker zu vereinbaren.
Jemand hält die Hand einer alten Frau im Krankenhaus

Sterbehilfe: „Die Betroffenen nicht allein lassen“ (Eulemagazin)

Isolde Karle, Theologieprofessorin an der Ruhr-Universität Bochum und Mitautorin des Textes, erklärt im Interview mit dem Eulemagazin, warum sie die Sterbehilfe-Debatte für wichtig hält und warum sie die Qualifizierung des Suizids als Sünde problematisch findet.

„Es hat mich sehr berührt, dass so viele kamen“ (ref.ch)

Priscilla Schwendimann, eine Pfarrerin aus Zürich, hat über die sozialen Medien dazu aufgerufen, zu einer Beerdigung zu kommen. Der Grund: Außer ihr wäre sonst niemand da gewesen.

Anne Schneider: „Irdisches Leben ist nicht Maß aller Dinge“ (pro)

Gemeinsamer Glaube, verschiedene Positionen: Der einstige EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider und seine Frau Anne gehen unterschiedlich mit dem Thema Sterbehilfe um. Während sie selbst in Betracht zog, Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen, lehnt ihr Mann assistierten Suizid ab.

Theologe: „Verfolgt zu werden, ist kein christliches Alleinstellungsmerkmal“ (Die Eule)

Sind Christen die weltweit "am stärksten unterdrückte Glaubensgemeinschaft?" Enno Haaks, seit 2010 Generalsekretär des Gustav-Adolf-Werks, spricht im Interview mit dem Eulemagazin über den Begriff Christenverfolgung, die Situation bedrängter Christen weltweit und das Thema Religionsfreiheit.

Vesperkirchen: Aufgeben trotz Corona keine Option (SWR)

Vesperkirchen bieten auch in Coronazeiten warme Mahlzeiten für Bedürftige an - mit alternativen "to go"-Konzepten.

Die gerechte Strafe Gottes (FAZ)

Forschende des Exzellenzclusters "Religion und Politik" der Universität Münster haben in einer Online-Studie den Zusammenhang zwischen Religiösität und dem Glauben an Verschwörungsmythen untersucht.