Glauben leben

Eine junge Frau mit zweifelndem Blick

Darum sind Zweifel geil

Zweifelst du etwa daran? Das klingt für viele negativ – ist es aber gar nicht, meint Religionslehrerin Anna Jürgens. Denn Zweifel haben viele Vorteile.
Menschen laufen über eine Straße. Sie sind nur verwischt zu sehen.

Christen sind nicht da, wo die Menschen sind

Christen müssen ihren Glauben in der Mitte der Gesellschaft leben, sagt Jugendreferent Daniel Faißt. Kirchengebäude würden das verhindern.
Ein halb volles Wasserglas steht auf einem Küchentisch.

Das Glas ist nicht halb leer – aber auch nicht halb...

Die Autorin Tamara Boppart wirft dem Optimismus lange Zeit vor, das Schlechte zu verdrängen. Erst jetzt hat sie sich damit versöhnt.
Ein Mann liegt mit geschlossenen Augen in einem Boot und lächelt.

Träume geben dem Leben Sinn

Neid gilt gemeinhin als negative Emotion. Er kann uns aber auch dazu antreiben, an unseren Träumen zu arbeiten, meint Musikerin Maria Wyler.
Ein Baby rutscht von einem runden Kissen und fällt mit dem Gesicht auf eine grüne Matte.

Scheitern – Tabu oder Chance?

In der Kirche sei Scheitern ein moralisches Urteil, meint die Theologin Birgit Stollhoff. Sie hat lieber die neuen Chancen im Blick.
Mehrere Bilder derselben Frau sind übereinander gelegt..

Wer bin ich?

Die Autorin Beatrice von Weizsäcker fühlt sich innerlich zerrissen. Zum Glück, sagt sie, spielt das vor Gott keine Rolle.
Eine Frau faltet ihre Hände.

Das können wir von Josua lernen

Mit Josua verbinden viele direkt die Worte "Sei mutig und stark". Thaddäus Schindler möchte den Fokus auf etwas anderes richten: den Ursprung seines Erfolgs als Nachfolger Moses.
Gebet schön kurz

Fasten – wozu eigentlich das Ganze?

Viele Menschen verbinden Fasten ausschließlich mit Verzicht. Der Theologe Ulrich Lüke erklärt, was Fasten noch alles bedeutet.
Antike Treppen in Kroatien.

Darum waren die Treppen zum Tempel in Jerusalem so „kacke“ gebaut

Routinen helfen bei der Strukturierung des Alltags, können aber die Kreativität lähmen. Wie komme ich davon los? Tamara Boppart helfen die Treppenstufen auf der Joggingrunde.
Zwei Pinsel liegen auf einer bunten Farbpalette.

So hilft Kunst, den Glauben besser zu verstehen

Menschen sind rastlos, suchend und sehnend. Kunst könne sie zur Quelle ihrer Sehnsüchte führen, sagt der Musiker Jonathan Schmidt.