Out of the box


Tom Laengner ist ein Kind des Ruhrgebiets. In seiner Kolumne „Out of the Box – Weil wir wunderbar gemacht sind“ schreibt er regelmäßig über Lebens- und Glaubensfragen, die ihn bewegen. Undogmatisch, geerdet und stets mit einem Augenzwinkern.
Kaffeetasse

Bin ich mitverantwortlich?

Politiker eignen sich gut als Sündenböcke. Aber Tom Laengner meint: Jesus entlässt auch uns nicht aus der Verantwortung.
Eine weiße Kaffeetasse steht neben Zitronenscheiben und einem grünen Gemüse.

Nicht auf Gottes Gnade ausruhen

Tom Laengner ist davon überzeugt, dass Gott gnädig ist. Das hält ihn aber nicht davon ab, an seinen Fehlern zu arbeiten.

Wie weit ist für mich richtig weit?

Einmal um den Küchentisch laufen – starke Leistung für einen Einjährigen. Aber im Leben und Glauben gibt es Entwicklungen. Hoffentlich. Wie weit komme ich und wo liegen meine Grenzen, fragt sich Tom Laengner.
Kaffeetasse für Kolumne Out of the box

Ist die Normalität wirklich normal?

Ist es normal, bei 5 Grad im Dortmund-Ems-Kanal zu baden? Und was hat das mit einer Chipstüte und dem Heiligen Geist zu tun? Gedanken von Tom Laengner.
Ein Lichtstrahl strahlt durch eine Öffnung zwischen Fels und Höhle in das leere Grab Jesu.

Auferstehung: Zu wem treibt sie mich?

Jesu Auferstehung ist unglaublich – aber nicht unglaubwürdig. Tom Laengner meint: Das zeigt sich an den ersten Christen, die taten, was Jesus gefordert hatte.
Espressotasse auf dem Tisch

Was ist zu tun bei Hitzefrei?

Das war diese Woche einfach zu heiß, um einen klaren Gedanken zu fassen. Wie er die Tage auch sinnerfüllt rumgekriegt hat, erzählt Tom Laengner in seiner Kolumne.
Kaffeetasse

Wohin führt mich die Jahreslosung 2022?

"Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen", heißt es in der Jahreslosung. Tom Laengner erinnert sich an Situationen, in denen sich Türen für ihn öffneten.

Sollte ich mir als Pornoweltmeister einen Polenschlüssel leihen?

Sprache kann trennen und verletzen. Aber: Was geht denn nun? Und was nicht? Tom Laengner findet, dass eine einfache Regel dabei helfen kann - und verweist auf eine Aussage Jesu.
Kaffeetasse

Warum sage ich es, wenn ich es nicht so meine?

In der Sportberichterstattung ist Häme oft das Salz in der Sprachsuppe. Da wird "gedemütigt", "abgestraft" oder "düpiert". Für das Spiel des Lebens sind solche Formulierungen jedoch denkbar ungeeignet, meint Tom Laengner.
Tasse Kolumne 11

Betest du auch manchmal für einen Parkplatz?

Schon mal um einen guten Parkplatz gebetet? Tom Laengner erzählt, warum er das nur noch ganz selten macht.