Tamara Hinz: „Lebensmutig“

"Lebensmutig" ist ein aufforderndes Buch, um fröhlich, souverän und lebensmutig unser Leben mit dem eigenen So-Sein und durch Jesus Christus zu leben. Die Inhalte wollen reflektierend bearbeitet werden. Dafür ist viel Zeit notwendig.

Giuseppe Gracia: „Das therapeutische Kalifat“

Dieses Buch des Schweizer Autors Giuseppe Gracia ist ein Plädoyer für Zivilcourage, die Meinungsfreiheit und den Mut, die eigene Meinung zu vertreten. Vielleicht trägt es dazu bei, dass in Europa bald wieder mehr Menschen gibt, die sich trauen, das zu sagen, was sie wirklich denken und wollen.

Peter Seewald: „Die Schule der Mönche“

Dieses Buch ist hervorragend dazu geeignet, sich selbst auf die Suche nach der klösterlichen Kunst des Lebens und Liebens zu machen. Aufgrund seiner schönen Aufmachung eignet es sich sehr gut als Geschenk.

Daniel Kowalsky: „Der Babylon-Plan“

Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und ein echtes Lesever­gnügen. Aufgrund der aktuellen gesellschaftlichen Situation besonders lesenswert

Johannes Goldenstein – Mach die Bibel zu deinem Buch: Kreative Impulse für die Seele

"Mach die Bibel zu deinem Buch" ist ein Entdeckungs-, Denk- und Arbeitsbuch, auf das sich neugierige Bibelleseanfänger und altkluge Bibelbesserwisser gleichermaßen einlassen sollten.

Ulrich Parzany: „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen“

Ein sehr gutes Buch, das Mut macht, als Christ Stellung zu beziehen, auch wenn man vielleicht mal Gegenwind von anderen Menschen bekommt.

Roy Gerber: Mein Versprechen

Eine spannende und berührende Lebensgeschichte. Unbedingte Leseempfehlung!

Peter van Dijk, Marco Boers, Jan-Willem Bosman (Hrsg.): „JC. Jesus Christus“

Das Bilderbuch JC schafft ein Moment der Ruhe, der innerlichen Stille, der Achtsamkeit in lebendigen, vielleicht nervenden Warteräumen. Es ist geeignet für Menschen jedweder Lebenssituation, Kultur und Anschauung.

Melanie Wolfers: „Trau dich, es ist dein Leben“

Ein absolut lesenswertes Mutmacherbuch für alle, die mehr aus ihrem Leben machen wollen. Für mich gab es viele "Aha-Momente": Passagen in denen ich mich ertappt und gleichzeitig verstanden fühlte. Leben pur.

Beate Hofmann: „Samuel Rösch – Ich glaub an dich“

Dieses Buch wird immer besser, je näher der Leser Samuel kennenlernt. Denn mit der Zeit wird klar, dass er ein Mensch wie du und ich ist - einer, der es mit seinen Fähigkeiten schafft, andere anzurühren, ohne ein Supermann zu sein.

Jochen Brühl: „Volle Tonne, leere Teller“

Tafel-Vorsitzender Jochen Brühl diskutiert in 17 Interviews mit seinen Gesprächspartnern über soziale Gerechtigkeit. Das regt zum Nach- und Neudenken an, auch darüber, wo man selbst als Konsument etwas gegen die Lebensmittelverschwendung tun kann.

Tobias Teichen: ROOTS – Auf der Suche nach dem Ursprung des Glaubens

"ROOTS" hält was es verspricht. Es begleitet den Leser "auf der Suche nach dem Ursprung des Glaubens". "ROOTS" wendet sich an Christen und solche Menschen, die es werden wollen. Eine unbedingte Leseempfehlung.

Johannes Hartl: Einfach Gebet – Zwölfmal Training für einen veränderten Alltag

In einem hochwertigen Stoffeinband mit farbigen und weißen Seiten lädt das Buch "Einfach Gebet" von Johannes Hartl ein, sich auf die Reise zu machen. Eine Reise mit 12 Stationen - Schritt für Schritt in ein ganzheitliches Spektrum des Gebetes hinein zu wachsen.

Richard Foster: Nachfolge feiern – Geistliche Übungen neu entdeckt

Ein absolutes Standardwerk für alle, die mit Freude ihr geistliches Leben gestalten wollen.

Andreas Schröter: „Im Windschatten von Jesus“

Andreas Schröter hat ein Buch geschrieben, das die Bibel und damit den Missionsbefehl für uns alle so einfach darstellt, dass man am liebsten gleich loslegen möchte.

Thomas Härry: „Die Kunst des reifen Handelns“

Thomas Harry macht Mut sich mit der eigenen Persönlichkeit auseinanderzusetzen und sich dabei bewusst weiter zu entwickeln! Die schöne grafische Gestaltung des Buches mit Tabellen und farbigen Darstellungen überzeugt.

Wolfgang Thielmann: „Feste feiern“

Ein tolles Plädoyer für den Erhalt und das bewusste Feiern christlicher Feiertage! Damit ein Feiertag mehr ist als nur ein freier Tag.

Jürgen Werth: „… und immer ist noch Luft nach oben!“

Ich bin dankbar für die Lektüre, denn ich darf dadurch vieles von einem Mann mit viel mehr Lebenserfahrung lernen. Er ist bereit, auch über seine Fehler zu schreiben, damit ich nicht dazu verdammt bin, alle selber noch einmal zu machen.

Daniel Böcking: „Warum Glaube großartig ist“

Es macht riesige Freude, Daniel Böckings Ausführungen zu folgen. Ehrlich und offen, vital und quicklebendig kommt er bei mir an! Es ist Daniels Herzenswunsch, von Gottes unbegreiflicher Liebe zu erzählen. Dass Daniel trotz Gegenwind an dieser überzeugten, fröhlichen Haltung festgehalten hat, ist für mich ein großes Wunder.

Tobias Faix und Tobias Künkler: „Generation Lobpreis und die Zukunft der Kirche“

Eine anspruchsvolle Studie mit Ergebnissen, die es wert sind, von Haupt- und Ehrenamtlichen in Kirchen und Gemeinden und an christlichen Ausbildungsstätten diskutiert zu werden. Besonders beeindruckend sind vier Gastbeiträge am Ende des Buches.